Der Weg zu einem wunderschönen Ort

                             

           

 

Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.

Wegen der vielen Farben nennt man sie die Regenbogenbrücke.

Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen,  Hügel und saftigem Gras.

 

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer  eingeschlafen ist,

geht es zu diesem wunderschönen Ort.

Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken

und es ist schönes warmes Frühlingswetter.

Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.

Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

 

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen

Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,

die sie auf Erden so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,

bis eines Tages eines von ihnen innehält und aufsieht.

Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf

und die Augen werden ganz groß !

Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus

und fliegt über das grüne Gras.

Die Füsse tragen es schneller und schneller.

 

Es hat Dich gesehen.

Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,

nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest.

Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder

und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,

das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,

aber nie aus Deinem Herzen.

 

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Regenbognbrücke

und Ihr werdet nie mehr getrennt sein .

 

 

Angel

 

 

Ich hab dich gesehen und es war um mich geschehen

Doch wer hat sich wen ausgesucht?

Erziehung stand an, wir arbeiteten dran

Doch wer hat hier wen erzogen?

Beigebracht hab ich dir solche Sachen

wie Sitz und Platz und Männchen machen

Doch wer hat eigentlich wem etwas gelehrt?

 

Zur Weißglut hast du mich manchmal gebracht,

mit deinen Streichen über die wir später gelacht.

Nichts war wirklich sicher vor dir,

zur Not öffnetest du dir selbst die Tür.

Deine einmaligen Grimassen

haben Tränen mich lachen lassen.

Deine immerwährende Lebenslust

half mir hinweg über jeden Verdruß.

Jeden Blick den ich dir zugeworfen hab

beantwortetest du sogleich mit einem freudigen Rutenschlag.

Dein forderndes Grunzen ging mit Nasenstübern einher,

dich nicht zu vermenschlichen fiel schon sehr schwer.

 

Du hast mein Leben verändert, bereichert und mehr

nun bist du nicht mehr da und du fehlst mir so sehr!

Deine Würde, deinen Stolz, deine Treue, deine Stärke

hast du gehalten bis zum Schluß damit ich nichts merke.

Doch es war nicht mehr zu übersehen,

die Zeit war gekommen, dein Körper wollte gehen.

 

Die Erinnerung an all die schönen Zeiten

die wir zusammen hatten werden mich mein Leben lang begleiten.

Denn das was uns beide für immer verbindet

ist stark wie man es selten findet.

Leb wohl mein Engel – flieg nun voran

und warte auf mich im Regenbogenland.

Khaja

Khaja ging am 07.12.2006  kurz vor ihrem 14. Geburtstag,  um 8:00 Uhr über die Regenbogenbrücke

Text folgt noch

 

Nina

Text folgt  

 

Trixi   

 

 

In Gedenken unserer geliebten Trixi!
 
Vor 10 Jahren kamst zu uns,
 ganz abgemagert und sehr krank.
Das Tierheim und die vielen Vorbesitzer
 hatte an deiner Substanz genagt.
 
Du warst erst 4,5 Jahre und musstest soviel schlimmes durchmachen.
Wir pflegten Dich mit viel Liebe und Geduld
und alle Wunden verheilten richtig gut.
 
Du warst uns eine spitzen Freundin geworden, auf die man sich 120 %
in allen Lebenslagen verlassen konnte.
Sogar einen Rotti-Welpe "Branco" hast Du als deinen eigenen angenommen
und mit viel Liebe und Geduld großgezogen,
obwohl du keine anderen Hunde mochtest,
 aber Branco hast in der ersten Minute ins Herz geschlossen.
 
Nun wurdest du schwerkrank, konntest nicht mehr gehen oder stehen, bekamst zum
Schluß noch schlimmen Durchfall hinzu.
Wir standen daneben, keiner konnte dir mehr helfen, die ganzen Untersuchungen
und Medikamente haben nicht mehr geholfen.
 
Schmerzlich ließen wir Dich am 08.12.2005 mit 14,5 Jahren
über die Regenbogenbrücke gehen, es brach uns fast das Herz.
 
Nun geht es Dir sicher gut, mußt nicht mehr leiden und kannst mit den anderen Hunden über die große Hundewiese toben.
 
In unserem Herzen wirst Du weiterleben, für uns warst du einzigartig.
Wir vermissen dich sehr!
 
Deine
Sabine + Gerhard und Rottweiler Branco
 
Nochmals vielen lieben Dank!
 
Viele Knudddeeeellllssss und Bussi´s
von
Sabine
Gerhard
und Branco
 
 

       Amy      

 

 

 Juni 2005  folgte Amy ihrer Freundin Tessa über die Regenbogenbrücke.

 

 

       Dina       

Am Montag, den 31.01.2005, ging nun auch Dina über die Regenbogenbrücke.

Dina kam im April 1989 im Alter von 1, 5 Jahren zu uns. Sie wurde bis dahin fast nur im Zwinger gehalten,

genauso wie sie folgsam war, hatte sie auch grosse Angst irgend etwas falsch zu machen.

 Sie hatte natürlich sehr viel Spass an den grossen Gassirunden, sie war aber auch ein super Begleithund,

wenn ich mit dem Pferd im Gelände unterwegs gewesen bin.

Die letzten 3 Jahre hat sie mit ihrem geliebten Herrchen verbracht,

ihre letzte Ruhestätte hat sie in dem schönen Garten gefunden,

so kann sie immer noch ein Auge mit auf Herrchen werfen.

Auch Dina wird immer einen Platz in meinem Herzen haben,

Machs gut Dina,  Du wirst in Tessa eine liebe Freundin finden, ich seid euch in vielem so ähnlich gewesen.

 

 

Abschied

Weine nicht um mich, da ich jetzt hinausging in die sanfte Nacht.

Trauere,  wenn du willst, aber nicht lang,  dem Flug meiner Seele hinterher.

Ich hab jetzt Frieden, meine Seele hat jetzt Ruh, Tränen braucht es nicht dazu.

Es gibt keinen Schmerz, ich leide nicht und auch die Angst ist weg.

Mach deinen Kopf für andere frei, ich lebe in deinem Herzen fort.

Vergiss meinen Lebenskampf, vergiss unseren letzten Streit.

Vergrab dich nicht im Jammertal, sondern freu dich ......ich hab gelebt......... mit dir

 

 

 

                                       Tessa              

 

Tessa, durfte nach ihrem Aufenthalt im Tierheim noch 5 wunderschöne Jahre bei Jens verbringen, 

am 28.01.2005 um 16:10h

ist sie im Alter von  ca 13 Jahren, friedlich in seinen Armen

über die Regenbogenbrücke gegangen.

 

 

Tessa,

Danke für die Liebe die du gegeben hast.

für das Vertrauen, das du uns geschenkt hast,

und für all die glücklichen Stunden,

die Jens,

aber auch wir

mit Dir verbringen durften.

Du wirst  immer bei uns,

und in unseren Herzen sein.

In Liebe und Dankbarkeit

Jens und Aaron

Margot mit Anny und Gando

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
und quälende Pein hält ständig mich wach -
was Du dann tun mußt - tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Daß du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehen -
muß Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten zusammen in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muß? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, daß ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

Begleite mich dahin, wohin ich gehen muß.
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluß.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, daß Dein Herz um mich weint.

 
(    Verfasser unbekannt   )

 

                                            Nele                                                  

Nele war erst 7 Jahre alt, als das schreckliche Wort "Lungenkrebs" gefallen ist.

Da sie nicht noch lange leiden sollte, durfte Nele am

 21.12.2004  in den Armen ihres Besitzers den Weg über die Regenbogenbrücke gehen

 

                                                              

 

Kleines Seelchen in der Nacht, hast mir soviel Glück gebracht,
mußtest gehen, bist nun fort,
weit an einem schönen Ort.
Regenbogen, Wasserfall, grüne Wiesen überall,
spielen, toben, frohes Treiben
hier willst du ganz sicher bleiben.
Kleines Seelchen warte dort, wart auf mich an diesem Ort.
Eines Tages , du wirst sehen, werden wir uns wiedersehen.

 

 

 

 

 

                                Asta                        

Liebste Asta,

auch wenn Du immer bei uns bist, in unseren Herzen, fehlst Du uns so sehr.
Dein Verständnis, Deine unendliche Liebe und Dankbarkeit.
 Du warst immer für uns da.
 Du warst unser Kind und unsere beste Freundin. Solch ein wunderbares Geschöpf wie Dich kann man kaum in Worte fassen.
Wir sind stolz, Dir geholfen zu haben,
 Dir ein schönes Zuhause bei uns gegeben zu haben.
 Wir danken Dir, liebste Asta, für alles, für die schöne Zeit, für den Trost, den Du uns gespendet hast, für die vielen schönen Momente.
 Wir können Dich zwar nicht sehen und streicheln, aber Du wirst immer bei uns und das liebste auf der ganzen Welt sein,
 tief in unserem Innersten.
 
In immerwährender und tiefer Verbundenheit
Dein Frank
Deine Cornelia
Deine Katharina
Dein Jacko
Dein Pucki
Deine Lore
und alle anderen, die Dich lieben.... Horst, Jutta, Ingelore.....
Du bist nie allein, wir sind immer bei Dir.

                                                                                                                                                                                                                                                            

                                                        

 

 

 

                                                                                               

                                                  

                                                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

__________________

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld